bueffee.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Wissenschaftlicher Beirat

E-Mail Drucken PDF

Wissenschaftlich-technischer Beirat

Interdisziplinarität ist eine wichtige Voraussetzung, um komplexe Aufgabenstellungen zu bearbeiten. Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen. Ein festes Partner-Netzwerk von erfahrenen Wissenschaftlern und Experten auf unterschiedlichen Gebieten unterstützt uns bei Bedarf im Rahmen unserer Projektarbeit.

 

Sebastian Belz

Sebastian Belz (Dipl.-Ing.) ist geschäftsführender Gesellschafter der econex verkehrsconsult gmbh mit Sitz in Wuppertal. Er führt ein 20-köpfiges Team an, das seit 1999 bundesweit Verkehrsunternehmen und Aufgabenträger im Bereich ÖPNV und SPNV berät. Er ist darüber hinaus Mitglied des Präsidiums der DVWG, Beirat der Gesellschaft für rationale Verkehrspolitik und Vorstand des Wissenschaftlichen Vereins für Verkehrswesen.

 

alt

Dirk Boenke (Dr.-Ing.) ist Gruppenleiter für Verkehr & Umwelt bei der STUVA e.V., einer gemeinnützigen Forschungsinstitution in Köln. Er bearbeitet schwerpunktmäßig Forschungsvorhaben und Gutachten in den Bereichen Barrierefreiheit und Umwelt und Klimaschutz im ÖPNV. Zudem kümmert er sich um die Anforderungen mobilitätseingeschränkter und schwächerer Verkehrsteilnehmer an den Verkehrsraum sowie den Rad- und Fußgängerverkehr. Seit 2009 ist er zertifizierter Sicherheitsauditor für Stadtstraßen und Ortsdurchfahrten. Boenke arbeitet in den FGSV-Arbeitskreisen „Barrierefreie Verkehrsanlagen“ und „Nahmobilität“ sowie im DIN-Gemeinschaftsausschuss „Grundlagen zur barrierefreien Gestaltung/Accessibility“. Dr. Boenke ist Träger des Verkehrssicherheitspreises 2012 (Erster Platz) des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung.

 

Volker Deutsch

Volker Deutsch (Dr.-Ing.) ist seit 2004 am Lehr- und Forschungsgebiet „Öffentliche Verkehrs- und Transportsysteme – Nahverkehr in Europa“, Bergische Universität Wuppertal, als Oberingenieur tätig. Seine Beratungen und Forschungschwerpunkte liegen bei: Anwendungsplanung und Einrichtung innovativer Nahverkehrssysteme (u.a. Busbahnen),ökonomische Auswirkung von Nahverkehrssystemen, Siedlungsstrukturen und deren Auswirkung auf die Verkehrsmittelwahl, Privatisierung von Bussen und Bahnen in Europa, Verbesserung der Akzeptanz des ÖPNV. Dr. Deutsch ist in Gremienarbeit (FGSV in mehreren Arbeitsausschüssen, Fachausschuss Fahrzeugtechnik, COST etc.) national und international eingebunden.

 

Tabea Kesting

Tabea Kesting (Dr.-Ing.) ist seit 2008 bei der Ingenieurgesellschaft Stolz mbH in Neuss (www.igs-ingenieure.de) angestellt. Ihr Spezialgebiet ist die Verkehrssicherheitsarbeit. Während ihrer beruflichen Zeit an der Bergischen Universität entwickelte sie die Schulungsinhalte des Forschungsprojektes „Qualifizierung von Mitarbeitern kommunaler Straßenverwaltungen zu Auditoren für das Sicherheitsaudit für Innerortsstraßen" mit. Sie nimmt auch heute noch an den Schulungen zum Sicherheitsauditor als Referentin teil und ist zertifizierte Sicherheitsauditorin für Innerortsstraßen. Tabea Kesting arbeitet bei der IGS mbH an laufenden Forschungs- und Straßenbauprojekten, Verkehrs- und schalltechnischen Untersuchungen sowie gutachterlichen Stellungnahmen.

 

Heiko Rossnagel

Dr. Heiko Roßnagel ist Projektleiter am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in zahlreichen nationalen und Internationalen Forschungsprojekten wie beispielsweise die EU-geförderten Projekte Wireless Trust for mobile business (WiTness), Future of Identity in the Information Society (FIDIS), Secured Urban Transportation - European Demonstration (SECUR-ED) und Scoping the Single European Digital Identity Community (SSEDIC) oder das vom BMBF geförderte Verbundprojekt VeRSiert. Seine aktuellen Forschungsinteressen liegen im Bereich Sicherheit und Privatsphärenschutz mit einem Fokus auf Wirtschaftlichkeit und Marktakzeptanz, sowie mobilen Diensten und Anwendungen.

 

alt

Barbro Rönsch-Hasselhorn, Dipl.-Volkswirtin und Dipl.-Pädagogin, ist Wissenschaftlerin an der Bergischen Universität Wuppertal und seit rund zehn Jahren als Forschungsreferentin und Projektleiterin für die Forschungsstelle der Eugen-Otto-Butz-Stiftung tätig. Ihre Themenschwerpunkte sind Straßenverkehrssicherheit und Mobilität und Alter. Sie ist Mitglied im Vorstandsausschuss Erwachsene Verkehrsteilnehmer des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und war von 2009-2011 Schriftleiterin der Zeitschrift für Verkehrssicherheit (ZVS).

 

 Olaf Scholz-Knobloch

Olaf Scholtz-Knobloch (Dipl.-Ing. Verkehrswesen (TU), Dipl.-Ing. Maschinenbau (FH)) ist Inhaber der OSK-Consult und als Gutachter und Verkehrsingenieur in Europa, Südamerika sowie im Nahen Osten tätig. Er studierte Verkehrswesen an der TU Berlin und Maschinenbau an der FH Emden. Herr Scholtz-Knobloch ist Experte auf dem Gebiet spurgeführter Verkehrssysteme des ÖPV und insbesondere in den Bereichen Bewertung und Instandhaltung. Olaf Scholtz-Knobloch ist Schriftführer im Verband Deutscher Eisenbahningenieure (VDEI), 1. Vorsitzender der TTI Transport Training initiative (NGO), Mitglied im Arbeitskreis Infrastruktur des Bundesverband Public Private Partnership (BPPP).