Willkommen auf unseren Seiten!

Zum Stand vom 18.11.2016 wurden von den Bürgern 687 Problemstellen gemeldet. In Kombination mit über 1.500 digital dokumentierten Schulwegmängeln aus den Befragungen an den Wuppertaler Grundschulen wurden über 2.000 Defizite aus Bürger- und Elternsicht benannt. Aus organisatorischen Gründen konnte die Befragung an weiterführenden Wuppertaler Schulen und die Befragung von Einrichtungen für Senioren noch nicht gestartet werden, daher wird die Erhebungszeit mind. bis ins Frühjahr 2017 verlängert. Wir bitten um Nachsicht und Geduld.

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte "Wegechecker",

hier sind Sie richtig, wenn Sie an der Studie "Wegecheck" in Wuppertal teilnehmen wollen. Wie klappt es eigentlich mit den Wegen in Wuppertal und wie klappt es mit den Ampeln, Zebrastreifen und Verkehrsinseln in Wuppertal? Wo kommt man als Erwachsene schwer über die Straße, wo haben Kinder z.B. auf Schulwegen Probleme?

Dafür brauchen wir Ihre Erfahrungen, ob auf Wegen zur Schule, zur Arbeit, zur Ausbildung oder auf Freizeit- und Spielwegen. Teilen Sie Ihr Wissen mit uns, denn Sie kennen Ihre täglichen Wege am besten. Bitte unterstützen Sie auch Personen in Ihrer Familie, im Freundeskreis oder am Arbeitsplatz, die nicht so gut mit Computern und dem Internet umgehen können bei der Dokumentation von Problemstellen.

Schirrmherr der Studie ist Oberbürgermeister Andreas Mucke. Diese Studie wird von zahlreichen weiteren Wuppertaler Institutionen unterstützt. (Universität Wuppertal, Fachzentrum Verkehr, Verkehrswacht Wuppertal, ADFC Wuppertal/Solingen, Polizeipräsidium Wuppertal, Industrie- und Handelskammer, der DEKRA, der IG Fahrradstadt Wuppertal, der BUND-Kreisgruppe Wuppertal sowie auch durch das zu zukunftsfähiger – sicherer - Mobilität engagierte Wuppertaler Initiativen-übergreifende Netzwerk (BI-Netzwerk), dem bisher döpps 105, AK Die Wuppertaler, EnergiE zum Leben – auch in W-Nord, Schauspielhaus Wuppertal Initiative, L419-keine Autobahn durch Ronsdorf und BUS/Bündnis Unsere Stadtwerke angehören. Weitere Gruppen, Initiativen und Institutionen sind ebenfalls willkommen.

Los geht es. Klicken Sie bitte auf "Bürgerbeteiligung" oben in der Zeile. Auf der neuen Seite klicken Sie dann zunächst auf "Bedienungsanleitung", um Ihnen die Bearbeitung zu erleichtern. Für die Nutzung dieser Seite ist keine Anmeldung erforderlich.

Tanja Leven (Dipl.-Ing.)
Zertifizierte Sicherheitsauditorin